Bildungsgerechtigkeit und Internatsgeschichten, Regionalrunde Rheinland (5.7.)

Die Rheinlandrunde im Juli fand in kleiner Anzahl (jedoch mit erstmaligem Zuwachs aus Königswinter) in Köln statt. Nachdem uns das Wetter zunächst einen regennassen Strich durch die Rechnung machte, versammelten wir uns nicht wie ursprünglich geplant im Volksgarten, sondern bei Lara zu Hause. Hier lauschten wir Steffis Vortag zur Bildungsgerechtigkeit in (niederländischen) Schulen – ihre Ergebnisse legten nahe, dass Schule den Zusammenhang zwischen sozioökonomischen Hintergrund und Bildungserfolg zumindest nicht verstärkt. Dabei zeigte uns Steffi viel von dem Statistik-Dschungel, durch den sie sich bereits quälen durfte und vor allem, durch welchen sie sich in Zukunft noch gerne quälen möchte.

Teil des Treffens war auch ein offenbar längst überfälliges Wiedersehen zwischen Lara und Andi – alte Internatsgeschichten begleiteten das Treffen und sorgten immer wieder für herzhafte Lacher. Ansonsten wurde wie gewohnt gegessen, getrunken und geplaudert. Seid doch das nächste Mal auch mit dabei!

Von Simon Ahrendt