Regionalrunden

Die Regionalrunden sind die lokalen Verstetigungen der überregionalen Seminare der Studentenschaft. Sie sind fest in den jeweiligen Orten verwurzelt und erlauben uns auch über lange Zeiträume hinweg eine Kontinuität, von der viele Ideen und kleinteilige Projekte leben. Durch ihre Regelmäßigkeit entsteht eine große Flexibilität, mit der man auch in Ruhe fehlen kann, ohne den Anschluss zu verlieren. Das genießen vor allem unsere älteren Semester, die aufgrund beruflicher und familiärer Verpflichtungen nur noch selten für mehrtägige Veranstaltungen verreisen können.

Das wesentlichste Merkmal ist die ungeheure Zahl der akademischen Disziplinen, die durch die Teilnehmer abgedeckt werden. Wir leben die Interdisziplinarität und pflegen eine gemeinsame Sprache, die mühelos die Fachgrenzen überwindet. Bisher sind zwei Regionalrunden gewachsen, nämlich Berlin und Rheinland.

Informationen zu den jeweiligen Regionalrunden findet ihr hier:

Berliner Samstagsrunde
Regionalrunde Rheinland
Regionalrunde Nord